Cocktailkleid Schwarz

Für einen bestimmten Anlass wird immer die entsprechende Kleidung benötigt. Passend für Partys, Hochzeiten oder ähnlich feierliche Anlässe ist beispielsweise das Cocktailkleid. Schwarz ist hier eine gute Farbwahl, denn sie ist traditionell.

Im Grunde genommen ist ein schwarzes Cocktailkleid für einen festlichen Moment perfekt, denn es verbindet einige Aspekte miteinander, die man benötigt und auch nutzen sollte. Auf einem festlichen Anlass ist es wichtig, sich richtig bewegen zu können und das auch in Schwarz. Ein solcher Anlass dauert oft mehrere Stunden und da es sich um eine festliche Begebenheit handelt, wird man als Person sicherlich nicht nur auf einem Stuhl sitzen, sondern möchte das schwarze Kostüm auch anderen Gästen zeigen.

Ein Cocktailkleid ist so geschnitten, dass es sich förmlich an den Körper „schmiegt“. Es ist dabei aber elastisch, sofern es komplett anliegt. Es gibt Cocktailkleider, bei denen der obere Teil am Körper liegt und der untere Teil eher offener verläuft. Es hat meistens keine Ärmel. Das Cocktailkleid selbst hängt entweder mit Trägern über die Schulter oder es wird über einen Neckholder hinten am Nacken befestigt. Auch sind verschiedene Materialien und Nuancen des Kostüms auf dem Markt. Die beliebteste Farbe ist dabei wohl die schwarze.

Der Grund für die Berühmtheit des Produkts kann in der Vergangenheit liegen In den 20ern wurde das Cocktailkleid erfunden. Schöpferin war die Designerin Chanel. Aber erst in den 50ern konnte sich das Kostüm etablieren. Bekannt wurde Chanel durch das “Kurze Schwarze”, daher wird auch heute noch das Kostüm in Schwarz gekauft. Schwarze Cocktailkleider können neben den Farben auch schlicht oder auffällig wirken.

Die Preise für die Cocktailkleider sind unterschiedlich, allerdings fangen sie schon im zweistelligen Bereich an und enden bei 300 Euro, dies gilt aber nur für normale Preise. Nach oben hin ist immer Luft. Damit man ein qualitativ hochwertiges Kleidungsstück bekommt, sollte man eher im Bereich von 70 bis 100 Euro bleiben.